Langener Stenografen wieder Deutscher Vizemeister

So viele Medaillen wie noch nie bei den Deutschen Meisterschaften in Worms

Die Serie hat auch nach zwei Jahren Corona-Pause gehalten: Auch bei den diesjährigen deutschen Meisterschaften in Kurzschrift, Texterfassung, Textbearbeitung und -gestaltung sowie Professioneller Textverarbeitung in Worms holte die Mannschaft des Langener Stenografenvereins wieder die Vizemeisterschaft in der Kurzschrift in englischer Sprache. In der Besetzung Regine Daneke, Katrin Schmitz, Elvira Pascher-Kneißl, Thea Boegel und Dr. Jascha-Alexander Koch mussten sich die Langener Schnellschreiber wie in den Vorjahren nur der Mannschaft aus Offenbach geschlagen geben. 1. Vorsitzende Regine Daneke belegte dabei in der Einzelwertung mit 190 Silben/Minute Platz 6, Katrin Schmitz mit 175 Silben/Minute Platz 9.

Die Medaillengewinner des Langener Stenografenvereins bei den deutschen Meisterschaften 2022 in Worms: David Schwab, Dr. Jascha-Alexander Koch, Regine Daneke, Katrin Schmitz, Elvira Pascher-Kneißl, Oliver Schmitz, Thea Boegel (v. l. n. r.)
Foto: Stenografenverein Langen

Beim Stenografieren in deutscher Sprache erreichte Regine Daneke mit 375 Silben/Min. Platz 9 und damit eine Platzierung in den deutschen Top Ten.

Auch im den Tastschreib-Wettbewerb gelang Regine Daneke der Sprung in die deutschen Top Ten: Bei der 30-minütigen Texterfassung kam sie mit 536 Anschlägen/Min. auf Platz 6. Im zehnminütigen Perfektionsschreiben, bei dem pro 1.000 Anschläge nur ein Fehler erlaubt ist, landete Regine Daneke mit 527 Anschlägen/Min. und einem Fehler auf Platz 3 und holte sich die Bronzemedaille.

Besonders große Freude herrschte in der Langener Delegation dann bei der Siegerehrung in der Schülerklasse: Bei seiner ersten Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften errang Oliver Schmitz sowohl in der Texterfassung mit 258 Anschlägen/Min. als auch in der Perfektion mit 304 Anschlägen/Min. den zweiten Platz und damit die Silbermedaille.

Den Medaillenreigen komplettierte David Schwab in der Jugendklasse mit dritten Plätzen in der zehnminütigen Textbearbeitung und -gestaltung sowie in der Professionellen Textverarbeitung, bei der besonders gute Word-Kenntnisse gefordert sind, z. B. zu Serienbriefen.

Unter die Top Ten kam Regine Daneke auch in der Kombinationswertung aller Wettbewerbe mit dem 10. Platz.

Insgesamt konnte die Langener Delegation damit 6 Medaillen gewinnen, soviel wie noch nie bei Deutschen Meisterschaften.

Die weiteren Platzierungen der Langener Wettschreiber:

Professionelle Textverarbeitung: Platz 35 Uwe Daneke und Dr. Jascha-Alexander Koch, Platz 45 Fatemeh Zare, Platz 48 Irena Saueressig, Platz 7 in der Mannschaftswertung

Texterfassung: Platz 35 Irena Saueressig, Platz 43 Flora Ebbers, Platz 45 Dr. Jascha-Alexander Koch, Platz 70 Patrick Ebbers, Platz 72 Elvira Pascher-Kneißl, Platz 77 Thea Boegel, Platz 7 und Platz 13 in der Mannschaftswertung

Perfektionsschreiben: Platz 35 Irena Saueressig, Platz 49 Flora Ebbers, Platz 65 Patrick Ebbers, Platz 9 in der Mannschaftswertung

Textbearbeitung und -gestaltung: Platz 28 Flora Ebbers, Platz 40 Patrick Ebbers, Platz 43 Uwe Daneke, Platz 44 Regine Daneke, Platz 49 Dr. Jascha-Alexander Koch, Platz 58 Irena Saueressig, Platz 60 Fatemeh Zare, Platz 10 und 13 in der Mannschaftswertung

Stenografie in englischer Sprache: Platz 13 Elvira Pascher-Kneißl, Platz 18 Thea Boegel, Platz 21 Dr. Jascha-Alexander Koch

Stenografie deutsch: Platz 36 Katrin Schmitz, Platz 48 Elvira Pascher-Kneißl, Platz 49 Irena Saueressig, Platz 53 Dr. Jascha-Alexander Koch, Platz 7 in der Mannschaftswertung Kombinationswertung: Platz 32 Dr. Jascha-Alexander Koch, Platz 36 Irena Saueressig, Platz 57 Elvira Pascher-Kneißl, Platz 59 Flora Ebbers, Platz 66 Patrick Ebbers. Knapp am Treppchen vorbei schrammte David Schwab in der Jugendklasse mit Platz 4.

(Stenografenverein Langen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.