29. Ostdeutsche Meisterschaften in Luckenwalde

Endlich – nach auferlegter Wettkampfpause – hatten die Vereine des Ostdeutschen Stenografenverbandes e. V. (OStV) am 28. August 2021 die Möglichkeit ihre „Kräfte“ zu messen. Der Luckenwalder Stenografenverein „Pelikan“ e. V. organisierte gemeinsam mit dem OStV die Austragung der Ostdeutschen Meisterschaften 2021.

Freudig erwartet waren nicht nur die teilnehmenden Vereine des OSTV

  • Dresdner StV „Franz Jakob Wigard“ e. V.
  • Luckenwalder StV „Pelikan“ e. V.
  • StV Aue e. V.
  • StV Leipzig 1990 e. V.
  • sondern auch Gäste aus befreundeten Vereinen angereist:
  • JKLÖ Südwestpfalz
  • StV Dülmen
  • Stuttgart
  • Oberkirch

Austragungsort war das Oberstufenzentrum in Luckenwalde. Wie immer fanden wir hier beste Voraussetzungen sowohl von der technischen als auch der logistischen Seite. Das Team um Frau Ludwig kümmerte sich engagiert um unsere Verpflegung – das A und O beim Wettkampf. Der erste Kaffee stand schon vor der Eröffnung bereit. Danke an die lieben Küchenfeen.

Die Wettschreibleitung: Regina Hofmann, Katrin Müller und Rita Lehmann hatten anspruchsvolle Aufgaben erarbeitet, an denen wir uns die Zähne ausbeißen konnten (sprich: Finger wundklappern).

Gestartet wurde mit dem 20-Minuten-Schnellschreiben. Der Europäische-Union-Text war nach der langen Schreib-Abstinenz eine Herausforderung.

Es folgte das 10-minütige Perfektionsschreiben. Der Inhalt über Mikroplastik in Kosmetikartikeln und deren Auswirkungen für die Umwelt und auf unseren Körper ließen uns erschauern. Aber – wie gute Wettkampfschreiber wissen – NICHT über den Inhalt beim Schreiben nachdenken, sondern nur das einzelne Wort zählt.

Nach der Einheit „Textbearbeitung/-gestaltung“ kamen wir dann so richtig in Fahrt und waren wieder im altgewohnten Element.

Am letzten technischen Wettkampf nahmen dann nur noch Mitglieder des Luckenwalder Stenografenvereins teil – Professionelle Textverarbeitung. Keine geringere als die Weltmeisterin Katrin Müller hatten die Aufgaben zusammengestellt und hier die Fäden in der Hand.

Der Anspruch war hoch – die Aufgaben vielfältig – die Zeit knapp.

Die Stenografiewettkämpfe – in 4 Klassen ausgetragen – rundeten den Wettkampftag ab.
Chefansagerin Rita Lehmann hatte hier die Fäden in der Hand und hatte bis in den frühen Vormittag hinein immer wieder Texte in den unterschiedlichen Geschwindigkeitsstufen (Meisterklasse, Praktikerklasse 2, Praktikerklasse 1 und Grundklasse) anzusagen. Unterstützt wurde sie von Sabine Michaelis aus Erfurt. Die Wertung der Arbeiten übernahm sie gemeinsam mit Ralf Butter vom Dresdner StV.

Nachfolgend die Ergebnisse:

Wettkampf1. Platz OSTV1. Platz Gäste
20-Minuten-GeschwindigkeitsschreibenAlexander Beyer
(Stv Aue e. V.)
Sven Greiner
(JKLÖ Südwestpfalz)
10-Minuten-Perfetionsschreiben Alexander Beyer
(Stv Aue e. V.)
Sven Greiner
(JKLÖ Südwestpfalz)
Textbearbeitung/-gestaltungManuela Jung
(Luckenwalder StV „Pelikan“ e. V.)
Johann Fuchs
(StV Dülmen)
Professionelle TextverarbeitungGrit Barthel
(Luckenwalder StV „Pelikan“ e. V.)
Keine Teilnahme
StenografieRalf Butter
(Dresdner StV „Franz Jakob Wigard“ e. V.)
Johann Fuchs
(StV Dülmen)

Kombinationswertung:

  1. Platz: Christiane Schwark – Luckenwalder StV „Pelikan“ e. V.
  2. Platz: Regina Scharf – Dresdner StV „Franz Jakob Wigard“ e. V.
  3. Platz: Alexander Beyer – StV Aue e. V.

Als Rahmenprogramm wurde das Dorfmuseum Blankensee bei Trebbin besichtigt. In einem märkischen Mittelflurhaus (dem ältesten Wohnhaus der Gemeinde) befindet sich eine anschauliche Sammlung des Handwerks und der Lebensweise der letzten 400 Jahre.

Rundherum um das Dorfmuseum (gleich in Nachbarschaft des Schlosses und Parks Blankensee) genossen alle Teilnehmer bei herrlichstem Wetter die Anlage, die Natur und die Kaffeetafel.

Die Siegerehrung war dieses Mal besonders. Unsere Wettschreibleitung hatte nicht nur alle Urkunden für die Verbandsmeisterschaft erstellt, sondern auch eine Auswertung für das Pelikanschreiben vorgenommen. Dafür herzlichen Dank! So wurden die Verbandsmeister (s. o.) und auch die Vereinsmeister für die Luckenwalder Pelikane geehrt.

Nach der Siegerehrung fand die Delegiertenversammlung statt. Der Vorstand wurde auf Empfehlung der Kassenprüfer entlastet, die Kassenprüfer für das kommende Jahr wieder bestätigt und eine konstruktive Diskussion geführt.

Austragsort für die 30. Ostdeutschen Meisterschaften 2022 (sofern es die Bedingungen zulassen) wird Boltenhagen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.