Der DStB hat einen neuen Vizepräsidenten

In der digitalen Mitgliederversammlung des DStB am 18.04.2021 wurde Dr. Jascha-Alexander Koch zum Vizepräsidenten gewählt. Dr. Koch stammt aus Bad Salzuflen (Kreis Lippe, NRW) und hat 2004/2005 als 17-Jähriger bei Fritz Knehans am dortigen Verein für Informationsverarbeitung OWL E. V. (VIVa.OWL) die Stenografie erlernt. Zuvor hatte er bereits im Jahr 2001 das Tastaturschreiben an der Volkshochschule Bad Salzuflen erlernt. Nach seinem Umzug in die Rhein-Main-Region wurde er 2015 Mitglied im Stenografenverein 1897 Langen E. V. und ist in diesem Verein seit 2016 auch im Vorstand tätig. 2017 legte er nach einem Ausbildungslehrgang an der Forschungs- und Ausbildungsstätte Bayreuth die Prüfung zum staatlichen geprüften Lehrer der Kurzschrift ab. Seit 2019 ist er auch im Vorstand der Forschungs- und Ausbildungsstätte Bayreuth (FAKT) tätig. Die Ausbildung zum Kurzschriftlehrer hat schließlich sein Interesse an der Kurzschriftgeschichte geweckt, sodass er sich eingehend mit der Historie der Stenografie und älteren Stenografiesystemen beschäftigte. Seit Anfang 2021 fungiert er auch als Schriftleiter der „Stolze-Schrey-Post – Zeitschrift für Stenografie, Sprach- und Schriftkultur“.

Nach seiner Ausbildung zum Lehrer der Kurzschrift hat Dr. Koch die Leitung und Verwaltung der Stenografischen Sammlung am Stenografenverein 1897 Langen E. V. übernommen und engagiert sich seitdem aktiv für den Erhalt stenografischer Unterlagen neueren und älteren Datums. Er setzt sich engagiert dafür ein, dass stenografische Literatur und Objekte nicht der Entsorgung zum Opfer fallen. In der Sammlung ist daher alles zu den Themen Stenografie und Maschinenschreiben willkommen – von Literatur über Abzeichen und Urkunden bis hin zu Objekten von diversen Formen und Größen. Gesucht werden beispielsweise Zeitschriften wie „Der Stenografielehrer“, „Der Kurzschriftlehrer“, „Forum Bürowirtschaft“, „Bayerische Blätter für Stenographie“ oder auch die „Deutsche Stenographen-Zeitung“. Auch Sekretariatszeitschriften – wie „Gabriele, die perfekte Sekretärin“, „Sekretariat“, „Sekretärin“, „Assistenz“ usw. – werden gesucht. Vorschläge und Angebote zu diesen oder anderen Zeitschriften und Dingen sind jederzeit herzlich willkommen. Wenn Sie dieses Projekt unterstützen möchten, wenden Sie sich direkt an Herrn Dr. Koch (koch@stenografenbund.de, 0151 41284444).

Mit der Annahme der Wahl zum Vizepräsidenten möchte sich Herr Koch nun auch auf Bundesebene einbringen und aktiv dazu beitragen, dass die Stenografie und das Tastaturschreiben in der heutigen Gesellschaft ihren berechtigten Platz behalten. Der Stenografenbund freut sich über die Neubesetzung des Postens und die zukünftige Zusammenarbeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.