Klaus-Wilfried Schwichtenberg wird 80 Jahre!

Am 29.05.2022 feiert Klaus-Wilfried Schwichtenberg seinen 80. Geburtstag! Herr Schwichtenberg ist in Stenografenkreisen als Experte für die Deutsche Einheitskurzschrift bestens bekannt – aber auch weit darüber hinaus wird er als Experte für die deutsche Rechtschreibung hochgeschätzt. Wir gratulieren Herrn Schwichtenberg zu seinem 80. Geburtstag!

Klaus-Wilfried Schwichtenberg

Klaus-Wilfried Schwichtenberg begann bereits im Alter von 11 Jahren mit der Erlernung der Deutschen Einheitskurzschrift, erreichte schon mit 19 Jahren 320 Silben in der Minute und hat die Kurzschrift schließlich zum zentralen Element seines Berufes gemacht. Er wurde zunächst Autograf und schließlich Lektor beim Winklers Verlag in Darmstadt. Er konzipierte und schrieb – auch zusammen mit Koautoren wie Hans Karpenstein, Hans Lambrich und Margit Lambrich-Duvernoy – diverse Lehrbücher des Winklers Verlags maßgeblich in den Bereichen Kurzschrift und Tastaturschreiben. Er ist auch Autor des bekannten „Winklers Wörterbuchs“, das – im Gegensatz zu den meisten Kurzschriftlehrbüchern – sogar heute noch im Programm des Verlags (heute Westermann) geführt wird. Und auch in der Deutschen Stenografenzeitung trug Herr Schwichtenberg fachliche Inhalte bei und gestaltete über mehrere Jahre hinweg die „Kurzschrift-Ecke“.

Herr Schwichtenberg gab sein Wissen nicht nur durch seine Bücher weiter, sondern er engagierte sich auch als Dozent in verschiedenen Ausbildungsstätten für die Fachlehrerausbildung. Er war mehr als 20 Jahre Mitglied des Systemausschusses des Deutschen Stenografenbundes und ist unter anderem Träger des Goldenen Ehrenabzeichens des Deutschen Stenografenbundes und Träger des Ehrenbriefes des Landes Hessen.

Nun feiert Herr Schwichtenberg seinen 80. Geburtstag und wir wünschen ihm alles Gute und vor allem viel Gesundheit! Wir danken Herrn Schwichtenberg für seine Beiträge und sein Engagement für die Kurzschrift – und hoffen und wünschen uns, dass Herr Schwichtenberg der Stenografie noch lange gewogen bleibt!
Zum Anlass des 80. Geburtstags bringt die Zeitschrift für Stenografie, Sprach- und Schriftkultur („Stolze-Schrey-Post“) der Arbeitsgemeinschaft deutscher Stenographie-Systeme in der Juni-Ausgabe einen ausführlichen Artikel und ein mehrseitiges Interview mit Herrn Schwichtenberg.

Dr. Jascha-Alexander Koch
Vizepräsident des Deutschen Stenografenbundes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.